Verteidigungsminister Starlinger verleiht US-Generalleutnant in Ruhe Dayton Ehrenzeichen der Republik

Wien, 13. November 2019  - Am Mittwoch verlieh Verteidigungsminister Thomas Starlinger das "Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich" an Keith Dayton, Direktor des "George C. Marshall European Center for Security Studies". Der Minister zeichnete damit einen ehemaligen Generalleutnant der US-Armee aus, der auf eine jahrzehntelange internationale Karriere zurückblicken kann. Zuletzt war Dayton Sicherheitskoordinator der USA für Israel und die palästinensischen Gebiete in Jerusalem.

Das "George C. Marshall Center"

Das "George C. Marshall Center "ist ein deutsch-amerikanisches sicherheits- und verteidigungspolitisches Studienzentrum auf Universitätsniveau. Seit 2011 ist Generalleutnant in Ruhe Dayton dessen Direktor. Internationale Kurse und Ausbildungen vermitteln gemeinsame Werte sowie gegenseitiges Verständnis, um in Krisenregionen eine stabile und sichere Umgebung zu schaffen. Angesiedelt ist das "George C. Marshall Center" in Garmisch-Partenkirchen.

Landesverteidigungsakademie und "Partnership for Peace Consortium"

In seiner Funktion als Direktor ist Dayton auch Vorsitzender des “Senior Advisory Councils“ des "Partnership for Peace Consortium of Defense Academies and Security Studies Institutes". In diesem Leitungsgremium wird das Verteidigungsministerium durch den Kommandanten der Landesverteidigungsakademie, Generalleutnant Erich Csitkovits, vertreten.

Im "Geiste der Partnerschaft für den Frieden" vereint diese Kooperation Verteidigungsakademien und militärische sowie zivile sicherheitspolitische Institutionen. Hier wird ein internationaler Rahmen zum Austausch sicherheitspolitischer Forschung und Lehre geboten. Das Bundesministerium für Landesverteidigung trat der Initiative 1999 bei und ist seither eines der aktivsten Mitglieder.

Leitungsgremien tagten an der Landesverteidigungsakademie

Auf Einladung des Kommandanten der Landesverteidigungsakademie tagten die Leitungsgremien von 12. bis 14. November an der Akademie. Diese Konferenz wurde zum Anlass für die Überreichung der Auszeichnung genommen. Generalleutnant Dayton hat wiederholt und mit großem Nachdruck die Aktivitäten Österreichs im Rahmen des Konsortiums unterstützt. So setzte er sich dafür ein, dass gegen massive gegenteilige Bestrebungen Vertreter von Konfliktparteien an Konferenzen der durch Österreich geleiteten Studiengruppen teilnehmen konnten.

Damit sicherte er den Fortbestand von informellen Kommunikationskanälen in Krisenzeiten. Auch seine regelmäßige Betonung der Leistungen Österreichs trug wesentlich zur Steigerung des Ansehens Österreichs als verlässlicher Partner in der NATO-"Partnerschaft für den Frieden" bei. Dayton forcierte die Ausrichtung von Konferenzen und wissenschaftlichen Netzwerkveranstaltungen in Österreich und stellte dafür notwendige Ressourcen sicher.

Minister Starlinger gratuliert Generalleutnant in Ruhe Dayton.

Verteidigungsminister Thomas Starlinger verleiht Keith Dayton das "Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich".

V.l.: Thomas Starlinger, Keith Dayton, Erich Csitkovits.