Gesellschaft, Raum und Macht

Aufgaben, Defizite und Neues zur Kritischen Geopolitik (Teil 2)

Heinz Nissel
 

Erweiterung und Systematisierung der Dekonstruktion geopolitischer Leitbilder

Bilder und Gegenbilder im Kampf der Diskurse

Vorstellungen und (Vor-)Urteile des Eigenen und Fremden prägen die sehr unterschiedlichen geopolitischen Leitbilder und führen in der politisch-geographischen Analyse doch dazu, dass die gemeinsame Begründungsrhetorik eine (sprach)mächtige Allianz bildet. Sind in diesem Beitrag die „westlichen“ Leitbilder tonangebend, heißt dies nicht, dass die Gegenwelten keine besitzen und anwenden. Zwei Beispiele: Dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ist es gelungen, den geopolitischen Dauerbrenner Tschetschenien weitgehend von der Weltöffentlichkeit abzuschirmen, das Thema kommt in den (westlichen) Medien kaum mehr (sic) „zur Sprache“.