Sprachausbildung in Tschechien

Tschechische Republik, 25. Oktober 2019  - Von 14. bis 25. Oktober nahmen vier Angehörige des Bundesheeres an einem Sprachkurs an der Militärmittelschule und Höheren Militärfachschule in Moravská Třebová in der Tschechischen Republik teil. Diese Fortbildung wird seit mehreren Jahren vor allem für Sprachmittlungsgehilfen angeboten.

Austauschprogramm

Das Schwergewicht der Ausbildung bildete der militärfachsprachliche Unterricht. Dieser wird von Lehrern der Militärmittelschule durchgeführt. Die österreichischen Teilnehmer standen dafür Deutsch lernenden Studenten als muttersprachliche Konversationspartner zur Verfügung.

Landeskunde, Exkursionen und Sprache

Neben dem Klassenunterricht stand vor allem auch das Kennenlernen von Land, Bevölkerung und Kultur im Vordergrund. Dieser Ausbildungsaspekt erfolgte mittels Tandem-Ausbildung. Hierbei trainieren einander Deutsch lernende Studenten und Tschechisch Lernende gegenseitig in der jeweils zu erlernenden Sprache.

Im Rahmen von Exkursionen wurden verschiedene Institutionen besucht. So etwa das Nationale Versorgungszentrum für humanitäre Hilfe in Olomouc, die Mittlere Fachschule in Lanškroun, das Militärmuseum in Králiky und die Verteidigungsuniversität in Brno. Dabei bot sich die Gelegenheit, die Labors des Instituts für Kampf- und Spezialfahrzeuge, die Terminologie-Ausbildung und die Labors des Instituts für Fliegerkräfte und Flugtechnik zu besuchen.

Militärtschechisch als Alleinstellungsmerkmal

Im Rahmen der Waffenausbildung lernten die Teilnehmer die Pistolen und das neue Sturmgewehr der tschechischen Armee kennen. Den Höhepunkt der Waffenausbildung stellte ein Scharfschießen mit den Pistolen am Schießstand der Schule dar.

Am Unterrichtsfach "Stellungsbau" nahmen die Bundesheer-Angehörigen sowohl im Lehrsaal als auch an der praktischen Durchführung teil und konnten auf diese Weise ihr Militärtschechisch verbessern.

Auch 2020 ist ein Austausch mit der Militärfachschule in Moravská Třebová vorgesehen. Zukünftig soll dieser als fixer Bestandteil der Fort- und Weiterbildung für Sprachmittlungsgehilfen des Bundesheeres durchgeführt werden.

 

Gruppenfoto mit den österreichischen Teilnehmern der Sprachfortbildung.