Editorial

Geschätzte Leser!

Willkommen im Internetportal der Österreichische Militärische Zeitschrift (ÖMZ). Die ÖMZ ist mit ihrem Gründungsdatum 1808 das weltweit älteste gesamt-militärwissenschaftliche Fachperiodikum. Sie bietet Analysen in ihren Kernbereichen Sicherheits-, Verteidigungs- und Rüstungspolitik, Kriegstheorie einschließlich Polemologie, Strategie und operative Führung. Die Printversion der Zeitschrift erscheint in deutscher Sprache, und wird über die Grenzen Österreichs hinaus auch im gesamten deutschsprachigen Raum gelesen. Mit dem Internet-Auftritt soll nunmehr die Reichweite der Zeitschrift erhöht, damit eine Überschreitung der Sprachbarriere ermöglicht und eine Plattform für einen internationalen militärwissenschaftlichen Austausch im Bereich europarelevanter, sicherheitsaspektierter Themen geboten werden. Die Redaktion würde sich freuen, Sie an europäischen sicherheitsrelevanten Themen Interessierte, als Leser, kritische Beobachter oder Autoren zu gewinnen, um damit zu einem zukunftsorientierten und grenzüberschreitenden, sicherheitspolitisch-militärwissenschaftlichen Diskurs beitragen zu können.

... bietet kompakte Informationen zu aktuellen sicherheitspolitisch relevanten Themen.

In diesem Heft:


Horst Pleiner
Die großen Manöver 2017 und 2018
„Eine Betrachtung“ (1)


Vasily K. Belozerov
Suworows „Die Kunst zu Siegen“
im Einsatz
Wie das russische Bajonett durch die Alpen drang


Siegfried Lautsch
Zur Entwicklung der Militärwissenschaft in der Russischen Föderation - Teil 2
„Prinzipien der Kriegskunst und ihre veränderten Inhalte“


Martin Grosch
Vielvölkerstaat Jugoslawien
Konflikt und Krieg vor unserer Haustür


Hermann Häusler/Gerald Gnaser/
Friedrich Teichmann
Die Wissensentwicklung im MilGeo-Wesen des Österreichischen Bundesheeres - Teil 1






Grafiken



Veranstaltungen

Berichte

ESDC Orientation Course

Wien, 17. Oktober 2019  - Im Rahmen des "European Security and Defence College" (ESDC) wurde der "Common Security and Defence Policy Orientation Course" an der Landesverteidigungsakademie von 14. bis 17. Oktober 2019 abgehalten.


20 Jahre Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement

Wien, 17. Oktober 2019  - Am Donnerstag lud das Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement (IFK) der Landesverteidigungsakademie in Wien zu seinem 20-jährigen Jubiläum.


Der Zustand des Bundesheeres...

...und was die Österreicher davon halten


Wien, 10. Oktober 2019  - Dass es um den Zustand des Bundesheeres nicht gut bestellt ist, wurde ausführlich im Bericht "Unser Heer 2030" erläutert. Aber was sind die genauen Hintergründe? Und wie steht die österreichische Bevölkerung zu all dem? Diese und ähnliche Fragen wurden im Rahmen einer Informationsveranstaltung an der Landesverteidigungsakademie diskutiert.


EMPA Konferenz 2019

Wien, 8. Oktober 2019 - 41 Journalisten und 7 Beobachter aus 14 europäischen Ländern trafen einander vom 8. bis 11. Oktober 2019 zum Jahreskongress der EMPA (European Military Press Association) in Wien.


Zwischen zwei "Kalten Kriegen"?


Wien, 08. Oktober 2019  - Der Fall des "Eisernen Vorhangs" initiierte eine Entwicklung, die Mitteleuropa nachhaltig veränderte.  Erwin Schmidl organisierte zu diesem Thema ein zweitägiges Symposion mit renommierten Experten aus dem In- und Ausland.



Das Buch zur Konferenz


Alle Beiträge der Wiener Strategie-Konferenz 2018 in einem Band zusammengefasst.


ÖMZ-Jahreschronik 2018

Alle Ereignisse des Jahres 2018 im Überblick!


JETZT BESTELLEN!


Bestellen Sie das ÖMZ-Jahresabo online!

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Bestellformular


ÖMZ-Sonderheft

 

60 Jahre Schutz der Grenzen durch das Österreichische Bundesheer



 

Das Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement an der LVAk bietet eine Analyse der Entwicklungen in den Ländern Syrien und Irak an.